Haben Sie Fragen

Rufen Sie uns an unter:
+49 621 688 659 0
oder senden Sie eine E-Mail

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltung

  • Für sämtliche Arbeiten die wir, Testing Services GmbH - im folgenden "TS GmbH" genannt- ausführen, gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) 

II. Haftungsbeschränkung

  1. Die Haftung der TS GmbH selbst sowie Ihrer Organe, Erfüllungsgehilfen, Vertreter und der von Ihnen beauftragten selbständigen Kontraktperson, für jeden Verlust oder Schaden der durch mangelhafte oder nachlässige Ausführung vorgebliche Ausführung oder Unterlassen solcher Arbeiten entsteht ist auf € 500.000,-- begrenzt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, dass nachgewiesen wird, dass der Verlust oder Schaden auf vorsätzliche oder grob fahrlässigem Verhalten der TS GmbH selbst oder einem Mitarbeiter oder auf groben Verschulden der selbständigen Kontraktperson oder deren Mitarbeiter beruht.
  2. Der Auftraggeber stellt die TS GmbH selbst Ihre Organe, Erfüllungsgehilfen, sowie deren selbständigen Kontraktpersonen von allen Ansprüchen Dritter wegen Verlust oder Schäden die durch mangelhafte oder nachlässige Ausführung vorgebliche Ausführung oder Unterlassen solcher Arbeiten entstanden sind und nicht auf grob schuldhaftem Verhalten der TS GmbH selbst oder eines Mitarbeiters beruhten in dem Umfang frei in dem die Summe dieser Ansprüche die in Ziffer 1 bezeichnete Höchsthaftungsgrenze überschreitet.
  3. Unbeschadet der vorausgegangenen Bestimmungen soll sich der Schutz der Haftungsbeschränkung und Freizeichnung dieser Bedingungen auch auf die Organe Erfüllungsgehilfen, Agenten und selbständigen Kontraktpersonen der TS GmbH erstrecken. Demzufolge wird der Vertrag den die TS GmbH abschließt nicht nur in eigenem Namen sondern zugleich als Vertreter und Treuhänder für jede einzelne dieser Personen abgeschlossen.

III. Schlussbestimmungen

  1. Für die Anwendung dieser Bestimmung gilt deutsches Recht
  2. Für alle Streitigkeiten soll, sofern der Auftraggeber Vollkaufmann ist, unter Ausschluss des ordentlichen Rechtsweges zunächst eine gütliche Einigung erfolgen.
  3. Für Kaufleute, die nicht Vollkaufleute sind, ist der Gerichtsstand der Wohnsitz oder die geschäftliche Niederlassung des Auftraggebers. 
  4. Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein sollten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt. In diesem Falle solle an die Stelle der unwirksamen Bestimmungen die entsprechenden Vorschriften des Gesetzes zur Regelung des Rechts der AGB treten.